Nachbarn

IMG_5735

Ich wohne ja in der Stadt, da hat man mitunter komische Nachbarn. Diese zum Beispiel liessen sich überhaupt nicht stören, als ich kam und sie um ein Foto bat. Lässig kauten sie unablässig und wunderten sich still über mein Tun.

Ich spaziere fast täglich an diesem Bauernhof vorbei und freue mich jedes Mal, sie zu sehen. Sie weiden auch oft auf verschiedenen Wiesen im Quartier, sind absolut menschenfreundlich und kommen sogar angerannt, wenn man kommt.

Wer gerne Nahrungsmittel direkt vom Hof hätte, soll doch mal hier vorbeischauen, dann lernt er auch gleich meine Nachbarn kennen:

Riedenholzhof, Zürich-Seebach: LINK

Blütenbewunderer

IMG_5682

Der heutige Hundespaziergang war wunderbar. Wohin ich auch schaute, blühte es in allen Farben. Ich war auch nicht die einzige, die sich an der Blütenpracht freute.

IMG_5681

Taube

IMG_5633

Ich bin wie eine Brieftaube, die man vom Urquell der Dinge in ein fremdes Land getragen und dort freigelassen hat. Sie trachtet ihr ganzes Leben nach der einstigen Heimat; ruhelos durchmisst sie das Land nach allen Seiten. Oft fällt sie zu Boden in ihrer grossen Müdigkeit, und man kommt, hebt sie auf, pflegt sie und will sie ans Haus gewöhnen. Aber sobald sie die Flügel nur wieder fühlt, fliegt sie von neuem fort.
(Christian Morgenstern)

Schmetterling

dsc_0136

Leben ist nicht genug, sagte der Schmetterling.
Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man auch haben.
Hans Christian Andersen

Schmetterling

img_1791

Wenn man Schmetterlinge so liebt wie ich und sie fotografieren will, empfiehlt es sich, in ein Schmetterlingshaus zu gehen. Leider hat der Schmetterlingsbestand in den letzten Jahren stark abgenommen, so dass man viel weniger davon in freier Natur sieht als früher. Zudem sind die wunderbaren Wesen auch nicht die geduldigsten Modelle, sie fliegen lieber von Blume zu Blume, statt dekorativ zu verweilen.

Dieses wunderbare Exemplar hat alles richtig gemacht. Es suchte sich die schönste Blüte und sass dann auch lange genug da, damit ich das Bild schiessen konnte. Gefunden habe ich das Topmodel übrigens im Papiliorama in Kerzers – ein Paradies für Schmetterlingsfreunde.

Alpaufzug

dsc_0080Letztes Jahr durfte ich im Diemtigtal einem Alpaufzug beiwohnen und diesen auch fotografisch begleiten. Das Wetter war mir hold, Kühe und Menschen zeigten sich in voller Pracht.

Wer nun denkt, die kunstvollen Blumenarrangements stören oder plagen die Kühe, dem muss ich sagen: Es machte nicht den Anschein. Ab und an kam es mir so vor, als ob sie sogar stolz seien und genau wüssten, wie schön sie aussehen.

img_1696

Es war ein tolles Erlebnis – und der Käse aus der Käserei Chiley ein Genuss!

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑