Wasserspiel

Das Brunnenbild ist nicht neu, es gefiel mir schon in Farbe, aber in Schwarzweiss gefällt es mir fast noch besser. Fotografie ist für mich immer auch ein Suchen – nicht zuletzt ein Suchen nach dem, wer ich bin, was ich sehe, wie ich die Welt sehe. Es ist ein Suchen nach dem eigenen Blick und…

Brunnen

Der römische Brunnen Aufsteigt der Strahl und fallend giesst Er voll der Marmorschale Rund, Die, sich verschleiernd, überfliesst In einer zweiten Schale Grund; Die zweite gibt, sie wird zu reich, Der dritten wallend ihre Flut, Und jede nimmt und gibt zugleich Und strömt und ruht. (Conrad Ferdinand Meyer)

Der Schmetterling

Mir war ein Weh geschehen, Und da ich durch die Felder ging, Da sah ich einen Schmetterling, Der war so weiß und dunkelrot, Im blauen Winde wehen. O du! In Kinderzeiten, Da noch die Welt so morgenklar Und noch so nah der Himmel war, Da sah ich dich zum letztenmal Die schönen Flügel breiten. Du…

Regenwetter muss nicht grau sein

Ich gebe es zu – ich liebe Farben in der Natur und ich liebe Regentropfen. Hier ist beides vereint. Schön, oder? Einfach so am Wegesrand gesehen. Man muss nur hinsehen und staunen. Und sich freuen. Fade? Im Vergleich schon, aber doch auch eine zwarte Schönheit. Würde die Blume dahin gehen wie wir Menschen, sagte sie:…

Blumen am Wegesrand

Jedes Jahr gibt es diesen einen Garten, der die schönsten Blumen beherbergt, die man sich vorstellen kann. In allen Farben blühen sie und es ist immer eine wahre Freude, daran vorbeizugehen.