Freude – was wäre mehr?

Was ist Kunst? Wo liegt der Anspruch? Was ergibt Sinn? Wem will ich entsprechen? Wem will ich gefallen? Wessen Erwartungen möchte ich erfüllen?

So viele Fragen. Die mich immer wieder umtreiben. Aber ja: es gibt einen einzigen Menschen, der das bestimmen sollte. Ich. Wie oft fragte ich mich, was wohl jemand denkt, wenn ich etwas schreibe oder male… kommt es an? Stosse ich auf Kritik? Aber: Ich bin, wie ich bin. Die mir wichtigsten Menschen lieben mich so. Wieso sollte ich dem Rest mehr Gewicht geben?
Und so gehe ich meinen Weg. Er mag nicht von hochtrabenden Ansprüchen gepflastert sein. Ich hoffe, mit meinem Tun Freude zu bereiten. Gelingt es mir, ist das ein Geschenk. Auch für mich.
Ich wünsche euch eine gute Nacht! Und ich möchte auch danke sagen. Denen, die immer wieder da sind. Mit fühlen. Beziehung aufnehmen. Diese pflegen. Gerade in diesen Zeiten ist das so wertvoll. ❤️

5 Kommentare

  1. Hat dies auf Denkzeiten rebloggt und kommentierte:

    Meinen Weg in meiner Art von Kunst könnt ihr auf meinem Blog Kreativzeiten verfolgen. Ich würde mich über Austausch dort freuen. Ich möchte Kreativzeiten in den nächsten Wochen und Monaten auch noch ausbauen – alles rund um die Kreativität und mein Leben damit.

    Gefällt 1 Person

  2. Es ist faszinierend, wie Du Deinen Weg gehst. Hast Du eigentlich noch weitere Bücher herausgegeben nach „dem Leben entlang“? In diesem blättere ich ich mal wieder.

    Die oben gestellte Frage: „was ist Kunst?“, die hat mich schon lange getrieben. Oder auch, was ist der Unterschied zwischen Kunst und Kitsch? Viele Strassenmaler machen ja hervorragende Bilder, aber generell werden sie als Kitsch gewertet. Was wäre Deine Antwort auf diese Frage?

    Lieben Gruss
    Andreas

    Gefällt 1 Person

    • Lieber Andreas, lieben Dank für deinen Kommentar. Zu deiner Frage: Es ist ganz sicher ganz viel Können, ob es Kunst ist? Eine abschliessende Sicht gibt es sicher nicht, ich würde es solche bezeichnen. Kunst ist für mich, dass jemand aus eigener Inspiration und Kreativität heraus etwas erschafft. Wo ich hadere, sind Kopien. Die sind zwar oft sehr meisterhaft, aber eben ohne eigene Inspiration. Das würde ich dann Handwerk nennen. Oder eben Können.

      Liebe Grüsse
      Sandra

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s