Faces

„Kunst bildet nicht ab, Kunst macht sichtbar.“ (Paul Klee)

Ich will nicht die Realität kopieren, dafür hätte ich eine Kamera. Die Welt ist bund und wild und wunderbar. Und das möchte ich zeigen. Meine Kunst soll die Schönheiten zeigen. Schweres gibt es genug und damit sind wir immer konfrontiert. Kunst muss das nicht auch noch zementieren.

Ich sehe Bilder immer auch als Kommunikationsmittel. Ich erschaffe ein Bild und fühle was. Das spiegelt sich im Bild wieder. Der Betrachter stösst auf das Bild und sieht was drin. Und irgendwo treffen wir uns da. In dem Bild

Ich möchte Freude bereiten, selber Freude erleben beim Schaffen. Aus dem Grund male ich. Malen ist für mich leben.

Veröffentlicht von Sandra Matteotti

Fotografin, Philosophin, Lyrikerin und Autorin, Kreativkopf und Genussmensch

Beteilige dich an der Unterhaltung

2 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: