Catherine Ingram: Pollock

Leben und Schaffen eines Einfant Terribles

Pollock war eine schwierige Persönlichkeit, fühlte sich in seiner Haut selten wohl und Sprachen bereitete ihm beinahe körperliche Schmerzen. Die Menschen nahmen sich vor ihm in Acht. Und dass er oft betrunken war, machte es kaum besser.

Berühmt wurde Jackson Pollock durch seine Drip Paintings, bei welchen er Farbe auf die Leinwand tropfen und spritzen liess. In fast anmutig zu nennenden Bewegungen tanzte Pollock über die Leinwand, liess aus Kübeln Farbe auf die Leinwand laufen, spritzte mit Pinseln, brachte die Farbe dahin, wo sie aus dem Rhythmus der Bewegungen heraus wollte. Das war nie willkürlich, das war den Rhythmen der Natur nachempfunden. Entstanden sind Bilder ohne Anfang und Ende, ohne Zentrum oder Lenkung der Aufmerksamkeit. Es sind Bilder, die den Menschen mit allen Sinnen ansprechen, quasi gemalte Musik, in Farbe getauchte Poesie.

Catherine Ingram zeichnet in dieser kurzen Biographie das Leben und Schaffen Jackson Pollocks nach. Sie tut das in einer sachlichen, nichts ausklammernden und doch nicht blossstellenden Weise. Der Ton ist unterhaltsam, die Illustrationen von Peter Arkle unterstützen die Unterhaltung zusätzlich, ohne dabei den Ernst der Biographie in Frage zu stellen. Heraus kommt das Bild eines in sich und der Welt verlorenen Künstlers, der als Enfant terrible wahrgenommen und auch ein wenig stilisiert wurde. Depressionen und Alkohol prägten sein Leben – und brachten schlussendlich wohl auch den Tod. Zurück bleibt ein grossartiges Werk, das die Kunstwelt prägte und weiterbrachte.

Fazit
Ein wunderbares, sehr informatives, gut und unterhaltsam lesbares und schön illustriertes Buch – eine wahre Blick- und Lesefreude. Absolut empfehlenswert.

Zum Autor und zum Illustrator:
Catherine Ingram ist freiberufliche Kunsthistorikerin. Sie leitete den M.-A.-Kurs bei Christie’s und hielt Vorlesungen über Kunstgeschichte am Imperial College. Zudem gab sie Kurse in der Tate Gallery und war persönliche Assistentin in der South London Gallery. Sie lebt mit ihrer Familie in London.

Peter Arkle zeichnet Illustrationen für Bücher, Zeitschriften, Werbekampagnen und eine ganze Reihe anderer Kunden, darunter Amnesty International, The New Yorker und The Guardian. Gelegentlich gibt er die Peter Arkle News heraus – eine Sammlung von Geschichten und Zeichnungen über das tägliche Leben. Obwohl er ursprünglich aus Schottland stammt, lebt er in New York.

Angaben zum Buch:
pollockGebundene Ausgabe: 80 Seiten
Verlag: Hoffmann und Campe Verlag GmbH (12. August 2014)
Übersetzung: Alexander Weber
ISBN: 978-3455381474
Preis: EUR: 16.99 ; CHF 29.90
Zu kaufen in jeder Buchhandlung vor Ort oder online u. a. bei AMAZON.DE und BOOKS.CH

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

%d Bloggern gefällt das: