Ein Bett im Kornfeld

Sie sind ja schon im Grünen schön, aber vor dem Gold dieses Kornfeldes entfalten sie ihre wahre Pracht. Ab und an macht es das Zusammenspiel aus, wie die Dinge wirken.

Blumen am Wegesrand

Jedes Jahr gibt es diesen einen Garten, der die schönsten Blumen beherbergt, die man sich vorstellen kann. In allen Farben blühen sie und es ist immer eine wahre Freude, daran vorbeizugehen.

Weitblick

Wenn ich jeweils auf meinem Hügel spazieren gehe, wirkt die Stadt plötzlich ganz klein. Alles ist weit weg. Und ab und an stelle ich vor, es wäre nicht nur die Stadt weit weg, sondern auch alles andere, was vielleicht grad bedrückt. Vielleicht muss man nur den richtigen Standpunkt finden, um die Dinge in die richtige Perspektive zu rücken?

52 Weeks Photo Challenge: week 36 Simple Things

Ich habe einige Wochen verpasst leider, hier aber das neue Thema im „52 Weeks Photo Challenge“: Simple Things

Ein Thema, das ich sehr mag, da ich immer finde, dass gerade in den kleinen, einfachen Dingen so viel liegt. Oft gehen wir durchs Leben und suchen das ganz grosse Glück. Wir messen die Dinge an ihrer Grösse, ihrem (meist materiellen) Wert und verpassen dabei die kleinen Alltagsschönheiten, die leisen Glücksmomente.

Viele kleine Glücksmomente geben ein erfülltes Leben, darum versuche ich, immer wieder achtsam durch die Welt und durchs Leben zu gehen und die kleinen Dinge zu sehen, die Freude bereiten. Gerade in schwierigen Zeiten kann das helfen, etwas Licht ins Dunkel zu bringen.

Blumen sind immer eine Augenfreude und ein kleiner Glücksmoment.

Auch andere kleine Fundstücke können Freude bereiten.

Ich bin dankbar, in einer so wunderschönen Stadt leben zu dürfen.

Hier noch der LINK zu Marisas Blog: The Girl that Dreams Awake

Erstelle eine kostenlose Website oder Blog – auf WordPress.com.

Nach oben ↑