Regenwetter muss nicht grau sein

IMG_5910

Ich gebe es zu – ich liebe Farben in der Natur und ich liebe Regentropfen. Hier ist beides vereint.

IMG_5913

Schön, oder? Einfach so am Wegesrand gesehen. Man muss nur hinsehen und staunen. Und sich freuen.

IMG_5909

Fade? Im Vergleich schon, aber doch auch eine zwarte Schönheit. Würde die Blume dahin gehen wie wir Menschen, sagte sie: Ihr glänzt alle so, ich bin eher fad dagegen. Das tut sie aber nicht. Sie steht da in ihrer eigenen Schönheit und ich habe mich über sie gefreut. Wir könnten viel von Blumen lernen. Irgendwie.

Auch bei Regen ist nicht aller Tage Abend

Regen ist nie und nimmer eine Entschuldigung, nicht die Kamera zu packen und auf Bilderfang zu gehen:

IMG_5897

Irgendwie wirken die kleinen Tropfen auf dem Blatt wie kleine Universen – jeder für sich ein eigenes:

Kleine Wunder irgendwie – Schönheiten bestimmt. Wäre doch schade, hätte man die nicht festgehalten, nicht?

IMG_5892

Ein Bett im Kornfeld

Sie sind ja schon im Grünen schön, aber vor dem Gold dieses Kornfeldes entfalten sie ihre wahre Pracht. Ab und an macht es das Zusammenspiel aus, wie die Dinge wirken.

Blumen am Wegesrand

Jedes Jahr gibt es diesen einen Garten, der die schönsten Blumen beherbergt, die man sich vorstellen kann. In allen Farben blühen sie und es ist immer eine wahre Freude, daran vorbeizugehen.

Weitblick

Wenn ich jeweils auf meinem Hügel spazieren gehe, wirkt die Stadt plötzlich ganz klein. Alles ist weit weg. Und ab und an stelle ich vor, es wäre nicht nur die Stadt weit weg, sondern auch alles andere, was vielleicht grad bedrückt. Vielleicht muss man nur den richtigen Standpunkt finden, um die Dinge in die richtige Perspektive zu rücken?

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑